Fachschaften: Deutsch

Das Fach Deutsch erfüllt über die Grenzen des Faches hinaus eine Leitfunktion. Lesen, schreiben, sprechen und zuhören sowie der Umgang mit Sprache, Texten und Medien sind Fähigkeiten, die nicht nur für alle Schulfächer von Bedeutung sind, sondern auch für die gesellschaftliche Teilhabe und die spätere berufliche Ausbildung der Schülerinnen und Schüler unabdingbar sind (vgl. Fachanforderung Deutsch). 

Aber auch der Spaß, die Freude, das Vergnügen an Literatur, am Umgang mit Büchern, Theater und Filmen ist ein ganz wesentlicher Aspekt des Deutschunterrichts. 

Diese Forderungen an einen guten und motivierenden Deutschunterricht setzen wir an der Isarnwohld-Schule durch verschiedene Aktivitäten und Projekte um. 

In der Unter- und Mittelstufe wird der Deutsch fünf- bzw. vierstündig erteilt, in der Profiloberstufe wird Deutsch als Kernfach auf erhöhtem Anforderungsniveau drei- bzw. vierstündig unterrichtet. 

Darüber hinaus hat eine Reihe von Veranstaltungen an unserer Schule mittlerweile eine gewisse Tradition, die den Spaß am Umgang mit Texten, Literatur und Theater fördern und unterstützen. Für alle fünften Klassen werden Autorenlesungen veranstaltet: Neben Einblicken in die Werke unterschiedlichster Kinder- und Jugendbuchautoren haben die Schülerinnen und Schüler hier die Möglichkeit, Dichter hautnah zu erleben, Fragen zu stellen und sich für zwei Stunden in eine andere Welt entführen zu lassen. 

Die sechsten Klassen nehmen am Vorlesewettbewerb der Stiftung Lesen teil. Zunächst werden klassenintern Sieger ermittelt, die dann nach der schulinternen Qualifikation auf Stadt-, Landes- und ggf. Bundesebene ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können und dies auch schon sehr erfolgreich getan haben. 

Die Lektüre in den Klassenstufen wird nach Möglichkeit auf die Spielpläne der Bühnen der Landeshauptstadt Kiel abgestimmt, so dass Theaterbesuche und häufig auch die Unterstützung durch Theaterpädagogen die Behandlung eines dramatischen Textes abrunden. Allerdings kommt das Theater auch zu uns: So sind in den vergangenen Jahren viele zehnte Klassen in den Genuss gekommen, „Klamms Krieg“ in der Schule zu erleben. 

Wer selbst aktiv werden und auf der Bühne stehen möchte, hat in den verschiedenen Theater AG´s der Schule ausreichend Möglichkeiten dazu.

Das Thema Zeitung wird in der achten bzw. neunten Klasse meist mit der Teilnahme am ZiSch-Projekt (Zeitung in der Schule) verbunden, das einen umfassenden Einblick in die Arbeit einer Redaktion bietet. 

Der Kieler Dichter Arne Rautenberg 2013 im Gespräch mit Schülerinnen der fünften Klasse
Die Autorin Dagmar Chidolue 2013 an unserer Schule.