Fachbereich MINT

Allgemeine Informationen

MINT – diese vier Buchstaben stehen für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Sie werden an unserer Schule bereits in der Mittelstufe in den Jahrgängen 8 und 9 gestärkt. Ein wesentliches Ziel ist es, unsere Schüler an naturwissenschaftliche und informationstechnische Fragestellungen heranzuführen. Nicht selten mündet dies für einige Schüler in der Oberstufe in das naturwissenschaftliche Profil, es ist jedoch keine notwendige Voraussetzung zur erfolgreichen Mitarbeit in diesem Profil.

Wir möchten darüber hinaus unsere Schüler motivieren, in ein naturwissenschaftliches Berufsfeld, wie z.B. auch in einen Ingenieurberuf einzusteigen, da der Fachkräftemangel in diesen Bereichen nach wie vor hoch ist.

 

MINT-Projekte aus Chemie und Biologie

Im Vordergrund steht das praktische, experimentelle Arbeiten in Gruppen und die dabei eigenständige Auseinandersetzung mit Phänomenen und auftretenden Problemen. Inhaltlich werden Themen aus dem Alltag behandelt, z.B.:

Klasse 8

  • Rund um die Schokolade – Herstellung und Eigenschaften
  • Untersuchung von Lebensmitteln – Inhaltsstoffe der Coca Cola
  • Nachwachsende Rohstoffe – Folien aus Stärke

Klasse 9

  • Nanochemie - Im Reich der Zwerge
  • Superabsorber - Die Babywindel
  • Chemie der Metalle – Vergolden und Verzinken
  • Salze - Energiebetrachtungen, Wärmespeicherung des Taschenwärmers

Im Zusammenhang mit dem Projekt „Auto“ findet eine 2-tägige Exkursion in die Autostadt Wolfsburg statt: Besuch der phaeno, Teilnahme an einem Seminar, Werktour, Besichtigung der Ausstellungen.

 

MINT-Projekte aus dem Bereich Informatik

Roberta-Lernen mit Robotern

Das dem Unterricht zu Grunde liegende Konzept wurde vom Fraunhofer IAIS mit Partnern entwickelt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie der Europäischen Union gefördert.

Für die Isarnwohld-Schule heißt dies konkret, dass wir seit dem Schuljahr 2013/2014 Roberta-Pilotschule sind und über 11 wertvolle Roboterkästen der Firma Lego verfügen und Kurse anbieten, die in die Robotik und die Grundzüge einer Programmierung der Robotersteuerung einführen. Dabei werden Programmierbeispiele gewählt, die gleichermaßen für Mädchen und Jungen interessant sind. Die Praxisorientierung ist hoch, die Rückkopplung zum Lernfortschritt erfolgt instantan: Programme können zeitnah nach ihrer Erstellung getestet werden. Planung, Ausführung und Dokumentation der Programme gehören genauso zur Unterrichtspraxis wie auch die sukzessive Vermittlung von informationstechnischem Wissen.

Im Rahmen des ersten Durchganges haben wir sogar am landesweiten Wettbewerb Robothlon teilgenommen: Rund 100 Schulen konnten sich für die Teilnahme bewerben. Von den acht tatsächlich teilnehmenden Schulen belegte der MINT-Kurs 8.2 den 5. Platz.

Mint-Projekte aus dem Bereich Physik

Flugphysik

Der Traum vom Fliegen beschäftigt die Menschen schon seit es sie gibt. Die Gebrüder Wright haben diesen Traum 1903 das erste Mal wahr gemacht und sind mit einem Flugzeug zwölf Sekunden lang und 37 Meter weit geflogen.

Die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs wandeln in den Fußstapfen dieser Pioniere und entwickeln im Rahmen des MINT-Unterrichts jeweils ein eigenes Freiflugmodell. Hierbei werden die Grundlagen der Aerodynamik vermittelt. Ein weiterer Bereich der Flugphysik umfasst den Flug mit Heißluftballons, Luftschiffen und die Raketentechnik, die an selbst gebauten Fluggeräten untersucht werden sollen.

Fotos folgen noch.