Schwerbehindertenvertretung

Herr HansenHerr Hansen

Schwerbehinderte leisten prinzipiell genau das Gleiche. Der Arbeitgeber hat aber eine besondere Fürsorge, die über die normale Fürsorgepflicht hinausgeht. Daher gelten für schwerbehinderte Berufstätige und daher auch für schwerbehinderte Lehrkräfte bestimmte Vorschriften, um diese zu schützen und ihnen eine Teilhabe am beruflichen Leben zu ermöglichen. Dies gilt teilweise auch für diejenigen Lehrkräfte, die aufgrund einer Behinderung Schwerbehinderten gleichgestellt sind.

Anerkennung und Meldung

Die Anerkennung bezüglich einer Behinderung bzw. einer Schwerbehinderung erfolgt durch das Amt für soziale Dienste, wobei für Gettorf die Zweigstelle in Schleswig zuständig ist. Lehrkräfte, die als Schwerbehinderte anerkannt sind bzw. ihnen gleichgestellt sind, sollten dies sofort über den Dienstweg, d.h. über die Schulleitung, an das Ministerium melden.

Ansprechpartner

Im Ministerium: Herr Zacharias
An der Isarnwohld-Schule: Herr Dr. Hansen

Als gewählter Schwerbehindertenbeauftragter und Hauptvertrauensperson ist im Ministerium für Bildung Herr Zacharias für die Belange der Schwerbehinderten zuständig. Er kann dort unter der Telefonnummer 0431-988-2569 erreicht werden. Die Schwerbehindertenvertretung ist zwar im Ministerium angesiedelt, handelt jedoch unabhängig vom Ministerium. Sie ist durch den Dienstherrn bei vielen Prozessen wie zum Beispiel Bewerbungen einzubinden.

Außerdem steht an der Isarnwohld-Schule Gettorf Herr Dr. Thomas Hansen als Ansprechpartner für die schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Lehrkräfte zur Verfügung.

Weitere Informationen

Im Sekretariat steht ein Ordner zur Verfügung, der eine Sammlung von Verordnungen, Bestimmungen und Erlasse zum Schwerbehindertenrecht umfasst. Er kann von den betroffenen Lehrkräften bei den Sekretärinnen angefordert und eingesehen werden.