Fachschaften: Wirtschaft/Politik

Das Unterrichtsfach Wirtschaft/Politik vereint die Fachbereiche Wirtschaft, Gesellschaft und Politik.

In der Mittelstufe des Gymnasialteils wird WiPo zweistündig in der Klassenstufe 8 und 9, im Gemeinschaftsschulteil einstündig in der 8. (nur auslaufenden HS.Klassen) und 9. Klassenstufe sowie zweistündig in der 10. Klassenstufe unterrichtet. In der gymnasialen Oberstufe ist WiPo derzeit das profilergänzende Fach im sprachlichen und im gesellschaftswissenschaftlichen Profil und wird zwei- bzw. dreistündig unterrichtet.

Der WiPo-Unterricht vermittelt ökonomisches und politisches Grundwissen mit Praxisbezug und einer hohen Alltagsrelevanz, um die Schülerinnen und Schüler zur wirtschaftlichen und politischen Mündigkeit zu befähigen. Ein Kennzeichen unserer heutigen Zeit ist ein schneller sozialer, politischer und ökonomischer Wandel. Der WiPo-Unterricht soll die Schülerinnen und Schüler dazu befähigen, auf diesen Wandel Einfluss zu nehmen, eigenverantwortliche und begründete Urteile zu politischen Ereignissen zu fällen und Entscheidungen zu treffen und sich den Herausforderungen in Staat, Gesellschaft und Wirtschaft in unserer Zeit eigenständig zu stellen.

Dabei stehen in der Mittelstufe Fragen im Mittelpunkt wie bspw.: Was heißt Wirtschaften? Welchen Nutzen hat Sparen? Welchen Schutz braucht der Konsument? Wie kann ich Einfluss auf politische Entscheidungen nehmen? Wofür brauchen wir eine Rechtsordnung? Wie wird man ein Mitglied der Gesellschaft? Welche Werte sind uns wichtig? Wer entscheidet in der EU? …

Anknüpfend an den Unterricht in der Mittelstufe werden die erworbenen Kenntnisse vertieft, allgemeine Zusammenhänge und Problemstellungen vermittelt, wissenschaftspropädeutisches Arbeiten erlernt und erweiterte Reflexions- und Urteilsfähigkeit erworben.

Integrale Bestandteile des WiPo-Unterrichts sind die Praktika. Während im auslaufenden Hauptschulbildungsgang im 8. und 9. Schuljahr ein Betriebspraktikum stattfindet, wird das zweiwöchige Betriebspraktikum von den anderen Schülerinnen und Schülern zu Beginn des zweiten Halbjahres in der Klasse 9 absolviert. Hier geht es um das Kennenlernen von betriebswirtschaftlichen Grundfragen. Die Erfahrungen werden in einem Bericht zum Betriebspraktikum zusammengefasst.

Das Wirtschaftspraktikum der Oberstufe (Q1-Phase) dauert ebenfalls zwei Wochen. Im Wirtschaftspraktikum werfen die Schülerinnen und Schüler selbstständig eine betriebswirtschaftliche Problemaktik auf und untersuchen diese auch auf mögliche Lösungsansätze. Dieser selbstständig gewählte Untersuchungsschwerpunkt wird in einem Praktikumsbericht zum Wirtschaftspraktikum erläutert.

Das Unterrichtsfach Wirtschaft/Politik ist zudem ein unverzichtbares Element der Berufsorientiertung (siehe dazu Text Berufsorientierung).