Neuigkeiten

Brötchenverkauf und Mensabetrieb

Ab Montag den 25.08. beginnt der neue Brötchenverkauf in der Cafeteria.

Es können von dort an täglich von 8:15–14:00 Uhr Brötchen und andere Kleinigkeiten erworben werden.

Der Mensabetrieb ist ab Mittwoch den 27.08. täglich verfügbar, allerdings in der ersten Schulwoche aufgrund des verkürzten Unterrichts am Donnerstag und Freitag nur am Mittwoch.

Einschulung der neuen Fünftklässler

Am kommenden Dienstag, den 26.08.2014 findet die Einschulung für die neuen Fünftklässler der Isarnwohld-Schule statt.

Gemeinschaftsschule 08:30–10:00 Uhr
Gymnasium 11:00–13:00 Uhr

Wir freuen uns auf unsere neuen Schülerinnen und Schüler und wünschen einen tollen Start an der Isarnwohld-Schule.

Unterrichtsbeginn nach den Sommerferien

Wie bereits im Kalender verzeichnet beginnen wir am Montag, dem 25. August mit dem neuen Schuljahr wie folgt:

Für die Klassen 6-10 beginnt der Unterricht zur 1. Stunde.

Die gymnasialen Jahrgänge starten folgendermaßen:

11. Jahrgang zur 1. Stunde, im KuBiZ
12. Jahrgang zur 2. Stunde, im KuBiZ
13. Jahrgang zur 3. Stunde, im KuBiZ.

Wir wünschen allen einen angenehmen Start und ein erfolgreiches Schuljahr 2014/15.

Neues in der Cafeteria 2014/2015

Für das kommenden Schuljahr haben wir schon jetzt eine gute Neuigkeit.
Ab dem 25. August startet der neue Brötchen-Verkauf in der Cafeteria!

Täglich in der Zeit von 8:15 bis 14:00 Uhr!

Im Angebot sind belegte Brötchen, Wrap, Brezeln und Obst - sowie Wasser, Schorle, Kakao, Kaffee und Tee ... und nicht zu vergessen eine "Süße Ecke" mit Traubenzucker, Muffin und Schoko.

Einen täglich wechselnden Mittags-Snack gibt es außerdem.

Die moderaten Preise (das meiste zwischen 0,50 € und 1,00 €) erfahrt ihr im Aushang der Cafeteria!

Wir wünschen Guten Appetit!

4. Platz beim deutschen Floorball-Cup

Hannover - Die Floorballmannschaft der Isarnwohld-Schule Gettorf belegte beim diesjährigen Deutschen Floorball Cup der Jahrgänge 1997–99 einen beachtlichen 4. Platz.

In der Gruppenphase konnten sich die Gettorfer gegen Rangsdorf (Brandenburg) und Hannover mit einem Sieg und einem Unentschieden behaupten, während gegen Leipzig mit 2:3 denkbar knapp der Gruppensieg verpasst wurde. Das anschließende Halbfinale ging hochdramatisch 1:2 gegen Burgstädt (Sachsen) verloren, so dass beim abschließenden kleinen Finale gegen den Landesrivalen aus St. Peter Ording etwas die Luft raus war (2:3). Der amtierende Landesmeister aus Gettorf war auf Bundesebene ein ebenbürtiger Gegner, besonders der ostdeutschen Gymnasien, die viele Spieler aus Bundesligavereinen (Leipzig/Chemnitz) in ihren Reihen hatten.